11.03.2020

Dank der Advanced Threat Protection sind Hacker chancenlos!

Profitieren Sie von einem starken Cyber-Immunsystem gegen Cyberkriminalität

Daten sind in unserer heutigen Online-Welt eine der beliebtesten und zugleich eine der gefährlichsten Währungen. Denn wenn sensible Daten auch nur einmal in die Hand von Cyberkriminellen gelangen, sind jegliche Rettungsversuche vergebens. Damit Sie keine Schadensbegrenzung betreiben müssen, sondern proaktiv dem Datenklau trotzen können, bietet Microsoft 365 Ihnen mit Office 365 Advanced Threat Protection eine umfassende Schutzlösung für Ihre Geschäftsdaten!

Lassen Sie sich nicht täuschen

Mit dem digitalen Fortschritt ist es auch für Hacker einfacher geworden, sich an vertraulichen Unternehmensdaten zu bereichern. Denn dank moderner Übersetzungsprogramme sind Phishing-Mails – anders als noch vor 10 Jahren – kaum mehr von herkömmlichen E-Mails zu unterscheiden. Hinzu kommen immer schwieriger zu bekämpfende Software, die vermehrt dazu im Stande sind, einfache Schutzprogramme zu überlisten oder auch den Menschen vor dem Computer zu täuschen. Nicht aber Microsoft 365! Denn mit intelligenten Lösungen wie Office 365 Advanced Threat Protection können Hackerangriffe erstickt werden bevor sie entstehen!

Gehen Sie auf Nummer sicher

Die Office 365 Advanced Threat Protection umfasst von der Erkennung einer Phishing-Mail bis hin zur proaktiven Bekämpfung potentieller Gefahrenquellen alles, was Sie zum Schutz Ihrer Daten benötigen. Im Gegensatz zu anderer Schutzsoftware bietet die Microsoft-Lösung durch seine Learning-Funktion außerdem den großen Vorteil, sich auch gegen bislang unbekannte Angriffsformen aktiv zur Wehr zu setzen. Dadurch können ähnliche Attacken nicht nur vorzeitig unterbunden, sondern auch unmittelbar bekämpft werden. Wenngleich sich die Erfolgsquote der Advanced Threat Protection auf eine Unterbindung von 99,9 Prozent aller Cyber-Angriffe beläuft, hat Microsoft für den Fall der Fälle dennoch mit wichtigen Schutzmaßnahmen vorgesorgt. Öffnen Sie beispielsweise einen Anhang in einer Phising-Mail, die nicht als solche identifizierbar ist, verhindert die Schutzsoftware mögliche Schäden, indem sie diesen Vorgang frühzeitig unterbindet.


Vertrauen ist gut, Verschlüsselung ist besser

Zusätzlich zu den Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen krimineller Software liefert Microsoft mit der Data Loss Prevention ein weiteres Feature zum Schutz sensibler Daten. Verfasst ein Nutzer eine Mail, in der vertrauliche Daten enthalten sind, registriert die Schutzsoftware dieses und weist den Verfasser darauf hin. Der Nutzer kann schließlich auf den Hinweis reagieren, indem er die Mail Compliance-konform verschlüsselt und erst dann an den Empfänger sendet. Durch die Verschlüsselung erhält ausschließlich der Empfänger Zugriff auf die Mail, die zusätzlich mit weiteren Zugangsdaten gesichert wird.

Nehmen Sie den Schutz Ihrer Daten selbst in die Hand und informieren Sie sich noch heute über die Office 365 Advanced Threat Protection und weitere Datenschutz-Features von Microsoft 365!

Ihr Ansprechpartner ist:

Ingo Metten
Tel.: +49 (251) 21092-08
E-Mail: Ingo.Metten@connectiv.de

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten