21.12.2017

Gemeinwohl mal anders

Bestimmung des Public Value der connectiv! eSolutions GmbH

Spenden, Schenken, Zusammenkommen und kleine Gesten im Alltag – gerade zur Weihnachtszeit setzen wir uns oft innerlich mehr mit unseren Mitmenschen auseinander, als mit uns selbst. Um diese Haltung in unserem tagtäglichen Handeln und nicht nur in der Weihnachtszeit umzusetzen, haben wir von connectiv! uns in 2017 in besonderer Form damit auseinandergesetzt, inwiefern wir zum Gemeinwohl beitragen und die Gesellschaft voranbringen.

Wir haben uns die Frage gestellt, was uns als Unternehmen wertvoll für die Gesellschaft macht. Als Inspiration und Anstoß diente im Junider Start einer Masterarbeit, die von unserer EmslandStipendiatin als Ko­operationsprojekt der Hochschule Osnabrück mit connectiv! bearbeitet wurde.

 

Public Value Forschung

Die Arbeit stützt sich auf einen Ansatz der Universität St. Gallen in der Schweiz, den Public Value-Ansatz, der untersucht, inwieweit Organisationen mit ihrem Kerngeschäft einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Dabei bezieht sich der Ansatz auf die Befriedigung menschlicher Grundbedürfnisse - es geht also nicht um materielle Wertschöpfung, sondern darum, wie die Kernkompetenzen in Sinne des Gemeinwohls eingesetzt werden.

 

GemeinwohlAtlas

In welcher Hinsicht Organisationenzum Gemeinwohl beitragenund den gesellschaftlichen Fortschritt fördern, wird im Public Value Ansatz aus der Perspektive der Gesellschaft betrachtet. Das Instrument, das diese Betrachtung ermöglicht ist der sogenannte GemeinwohlAtlas, der seit 2014 in der Schweiz und ein Jahr später auch in Deutschland erhoben wurde. Im September wurden die Ergebnisse des GemeinwohlAtlas 2017 veröffentlicht, womit das Instrument als ‚State of the Art‘ im Bereich der Gemeinwohlforschung anzusehen ist.

 

Gemeinwohlorientierung von connectiv!

Um den Public Value von connectiv! betrachten und langfristig erheben zu können, wurde im Rahmen der Masterthesis eine Adaption des GemeinwohlAtlas entwickelt. Zu den einzelnen Dimensionen des ursprünglichen Instruments wurden Detailfragen entwickelt, um eine individuelle Bewertung der Gemeinwohlorientierung von connectiv! vornehmen zu können.

 

Ausblick

„Das freie Unternehmertum lässt sich nicht dadurch rechtfertigen, dass es dem Geschäft dient. Es lässt sich nur dadurch rechtfertigen, dass es der Gesellschaft dient.“ Diese Worte von Managementpapst Peter Drucker bestärken uns darin, den Public Value Gedanken aufrecht zu erhalten und uns nicht nur zur Weihnachtszeit am Wohl der Gesellschaft zu orientieren. Aus diesem Grund möchten wir in 2018 die verschiedenen Ergebnisse nach und nach vorstellen und mit den verschiedenen Anspruchsgruppen in den Dialog zu unserem Public Value treten.

Ihr Ansprechpartner ist:

Hermann Silies
Tel.: +49 (591) 80032-100
E-Mail: silies@connectiv.de

 

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten