05.12.2018

Geoblocking Verordnung seit dieser Woche in Kraft

Welche Änderungen bringt sie für den eCommerce?

Herausforderungen für Onlineshop-BetreiberMit der neuen Verordnung gegen Geoblocking soll es im Onlinehandel einfacher werden, Waren aus dem Ausland zu bestellen. Damit treibt die Europäische Union einen freien und reibungslosen Binnenmarkt voran. Doch was bedeutet das für Onlineshop-Betreiber und Kunden?


Anpassung an die Geoblocking Verordnung

Die Verordnung (EU) 2018/302 ist zwar bereits seit dem 23. März 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten in Kraft, wird aber erst seit dem 3. Dezember 2018 angewendet, um insbesondere kleinen Händlern die Möglichkeit zur Anpassung zu geben.


Gleiche Preise

So mussten Onlinehändler vorbereitend auf die Verordnung den Verbrauchern in verschiedenen EU-Ländern zu gleichen Konditionen Waren und Dienstleistungen zur Verfügung stellen. Es ist nun untersagt den Kunden ungefragt auf die deutsche Seite eines Onlineshops umzuleiten, auf der bspw. andere Größen- oder Farbvarianten eines Artikels und deutlich höhere Preise verlangt werden. Verpflichtet zur EU-weiten Lieferung sind Onlinehändler hingegen auch zukünftig nicht und können darauf bestehen, dass sich der Kunde um einen Transportdienstleister kümmert.


Gleiche Bezahlvarianten

Händler müssen ihren Kunden außerdem laut Geoblocking Verordnung EU-weit die gleichen Bezahlvarianten ermöglichen. Wird bspw. Visa für deutsche Kunden angeboten, ist dies vergleichsweise einfach für andere EU Länder zu adaptieren und die Bezahlung auch mit einer ausländischen Kredit- oder Debitkarte zu ermöglichen. Herausfordernd wird diese Regelung allerdings, wenn im Onlineshop Kauf auf Rechnung angeboten wird. Hier im Falle eines Mahnverfahrens das Geld einzutreiben, dürfte kostenintensiver und aufgrund von Sprachbarrieren wesentlich schwieriger sein.

Für weitere Informationen, praktische Hilfestellungen und die Beantwortung von Fragen zur neuen Verordnung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Dorothee Schmidt
Tel.: +49 (591) 80032-160
E-Mail: dorothee.schmidt@connectiv.de

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten