04.04.2018

Microsoft baut Cloud-Geschäft weiter aus

Nachfrage nach Cloud-Angebot aus deutschen Rechenzentren steigt

Microsoft erweitert sein Public-Cloud-Angebot in DeutschlandMicrosoft wird sein Public-Cloud-Angebot in Deutschland weiter ausbauen, um der steigenden Nachfrage nach leistungsfähigen Cloud-Diensten nachzukommen. Dadurch legt unser Partnerunternehmen die Grundlage dafür, noch mehr Unternehmen und Organisationen in Deutschland und weltweit mit der Microsoft Cloud bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen.

Durch die Migration in die Cloud steigern Geschäftskunden aller Branchen und Größen die Zuverlässigkeit, Performance sowie Geschäftskontinuität ihrer Dienste. Einen besonderen Mehrwert stellt die Wiederherstellung von Daten und Diensten in Notfällen dar.

 

Entwicklung des Cloud-Geschäfts

Microsoft bietet seine Azure-Plattform bereits seit September 2016 und Office 365 seit Anfang 2017 in der Microsoft Cloud Deutschland an. Im Juni 2017 ist Dynamics 365 nachgezogen und seither in deutschen Rechenzentren verfügbar – und das über ein eigenständiges, von Microsofts globaler Cloud-Infrastruktur getrenntes Netzwerk. Das Besondere an der Deutschland-Cloud: Sämtliche Daten werden in Deutschland gespeichert und der Zugang unterliegt strengsten Kontrollen. Die Deutsche Telekom (T-Systems) fungiert als Datentreuhänder, ist somit für den Zugang zu den gespeicherten Daten verantwortlich.

 

Aktuelle Erweiterung

Zusätzlich zu diesen bereits existierenden Microsoft Cloud-Angeboten in Deutschland werden Microsoft Azure, Office 365 und Dynamics 365 zukünftig auch aus neuen deutschen Rechenzentrums-Regionen bereitgestellt. Die Dienste ermöglichen die Datenspeicherung in Deutschland und sind zugleich an Microsofts weltweites Public-Cloud-Netzwerk angebunden. Mit dem angekündigten weiteren Ausbau trägt das Unternehmen seinem Versprechen Rechnung, seine Cloud-Angebote kontinuierlich zu erweitern, um die weltweit steigende Kundennachfrage nach Public-Cloud-Diensten zu befriedigen.

 

EU-DSGVO-Konformität

Microsoft kann bereits auf Erfahrungen bei der Einhaltung komplexer Bestimmungen zurückgreifen. Insbesondere im Bereich Datenschutz und bei der Wahrung der Privatsphäre verfügt das Unternehmen über langjährige Expertise. Das Unternehmen hat sich die Einhaltung der ab dem 25. Mai 2018 geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung für seine Cloud-Dienste zum Ziel gesetzt und entsprechende Regelungen in seine vertraglichen Verpflichtungen aufgenommen.

Als Microsoft Dynamics Partner mit durchgehender Goldkompetenz seit 2006 stehen wir Ihnen bei der Migration in die Cloud sowie bei allgemeinen Fragen gerne beratend zur Seite.

Ihr Ansprechpartner ist:

Thomas Thyen
Tel.: +49 (251) 21092-12
E-Mail: thyen@connectiv.de

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten