17.06.2020

Remote Work – die neue Art (digital) zu arbeiten

Wir zeigen Ihnen, wie Sie ihren Arbeitsalltag flexibel und digital erfolgreich gestalten können

Schon lange sind räumliche und zeitliche Grenzen kein Hindernis mehr für die tägliche Arbeit von Unternehmen. Dank zahlreicher digitaler Möglichkeiten funktioniert die Kommunikation mit Kunden und Kollegen auch ohne persönliches Treffen und über Zeitzonen hinaus. Nichtsdestotrotz ist spätestens seit Corona klar, dass die Digitalisierung noch weitere Potenziale für Unternehmen bietet, die bislang weitgehend ungenutzt geblieben sind. Wir machen es nun vor und zeigen Ihnen, wie Remote Work funktioniert!

 

Remote Work – das war noch gleich…?

Unter dem Begriff Remote Work sind sämtliche Arbeitsmethoden zusammengefasst, die ein flexibles, modernes, eigenständiges und vor allem digitales Arbeiten unabhängig von Ort und Zeit ermöglichen. Dies setzt eine Unternehmenskultur voraus, die auf Werte wie Offenheit, Toleranz, Flexibilität und Vertrauen baut. Denn das große Ziel von Remote Work ist es, Mitarbeitern zu ermöglichen, ihre Arbeitsabläufe auch vom Homeoffice oder dem vorübergehenden Standort in einer anderen Stadt aus bequem weiterzuführen. Insbesondere in der aktuellen Zeit, in der digitale (Zusammen)arbeit maßgeblich zur Aufrechterhaltung des Betriebs beiträgt, bieten Remote-Meetings und -Tools viele Chancen, aber auch Herausforderungen für Unternehmen, die wir Ihnen anhand zweier Beispiele gerne aufzeigen.


digitales Selbstverständnis

Grundlegend für das Gelingen von Remote Work ist die Erkenntnis, dass in der nicht-persönlichen Interaktion soziale Aspekte künstlich erzeugt werden müssen. Dazu gehören zum Beispiel verschiedene Rollen, die vor einem digital stattfindenden Meeting unbedingt vom Organisator festgelegt werden sollten. Denn anders als im persönlichen Treffen besteht digital die organisatorische Herausforderung, sowohl im Chat aufblinkenden Fragen, als auch der Präsentation, als auch etwaigen technischen Problemen gerecht zu werden. Eine gelungene Online-Konferenz setzt also voraus, dass sich alle Beteiligten mehr denn je ihrer Rolle als Präsentator, Moderator, Zuhörer oder technischer Support bewusst werden.

 

Strukturierter Arbeitsalltag dank digitaler Tools

Neben einem veränderten Selbstverständnis ist auch die (digitale) Arbeitsausstattung erfolgsentscheidend. Kommunikationstools wie Microsoft Teams können beispielsweise dabei helfen, den digitalen Arbeitsalltag optimal zu strukturieren. Mit nur einer Anwendung können Telefonate geführt, Termine und Projekte verwalten und Dateien gemeinschaftlich bearbeitet werden. Auch Videokonferenzen und digitale Events können mithilfe von Teams durchgeführt werden. Vereinfachen Sie Ihren Mitarbeitern den Umstieg von analog auf digital und profitieren Sie von cleveren Lösungen, mit denen Sie auf einen Blick eine Übersicht über all Ihre Aufgaben haben!

Neben den genannten Aspekten umfasst Remote Work noch viele weitere, die wir Ihnen gerne auf Nachfrage näher bringen. Wenn auch Sie sich mit dem Thema Remote Work und den wesentlichen Elementen einer gelungenen Umsetzung auseinandersetzen möchten, laden wir Sie herzlich dazu ein, dies im Rahmen unseres c!-Webcasts zum Thema Remote Work zu tun.

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten