12.01.2022

Blogbeitrag Optimierung Ihrer Landingpage Part 3 Suchmaschinen

Ihr Ansprechpartner

Dirk Thyen

Dirk Thyen Bereichsleiter WEB Telefon +49 591 80032-0 Mail E-Mail schreiben

12.01.2022

Tipps zur Optimierung Ihrer Landingpage – Part 3: Suchmaschinen

Wer mit seiner Landingpage Erfolg haben möchte, muss einige Dinge beachten. Im finalen Teil der Reihe geben wir drei weitere entscheidende Tipps zum Thema.

1. Die richtige Strategie

Eine Strategie erstellt man in der Regel, bevor man das Projekt überhaupt startet. So sollte es auch bei der Landingpage sein. 
Der erste Schritt sollte die Überlegung sein, wofür die Landingpage optimiert werden soll. Soll sie mit Budget automatisch von Google höher gerankt werden oder sollen gute Rankingergebnisse durch passende Keywords erreicht werden? Auf diese Entscheidung hin können Sie starten Ihre Strategie zu entwickeln. 
Für eine optimale Suchmaschinenoptimierung sollten Sie sich vorab immer genau überlegen, welchen Zweck diese erfüllen soll. Die Seite sollte der Suchintention des Besuchenden möglichst genau entsprechen. Jeder unnötige Klick eines Besuchers bewirkt, dass dieser vorzeitig abspringt und Geld kostet, das man sich hätte sparen können. Sinnvoll wäre es beispielsweise einen Nutzer, der gerne ein bestimmtes Produkt kaufen möchte, direkt auf die Produktseite anstatt erst einmal auf eine Kategorieseite oder die Startseite zu leiten. Durch eine genauere Planung dieses Punktes wird nicht nur Zeit, sondern auch Geld gespart.

 

2. Qualität über Quantität 

Die Qualität der Landingpage ist einer der wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche SEA-Kampagne. Bei Google Ads liegt der Qualitätsfaktor immer zwischen 1 und 10 und wird unter anderem aus der Nutzererfahrung, der Anzeigenrelevanz sowie der voraussichtlichen Klickrate gebildet. Auch der finanzielle Aspekt spielt hier eine wichtige Rolle. In der Regel lautet die Rechnung: je höher der Qualitätsfaktor, desto niedriger der Cost-per-Click. Sie erhöhen also nicht nur Ihre Qualität, sondern sparen auch noch bares Geld. Auch Pop-Ups sollten vermieden werden, da sie die positive Nutzererfahrung beeinträchtigen können. Google lehnt gegebenenfalls sogar Anzeigen wegen zu vieler Pop-Ups ab. 

 

3. Der Faktor Geschwindigkeit

Schnelle Ladezeiten auf einer Landingpage sind enorm wichtig. Seit Jahren stellen Studien fest, dass die meisten Nutzer einen Kauf abbrechen, wenn Ladezeiten zu hoch sind. In der heutigen Zeit sind User durch LTE und 5G an Schnelligkeit gewöhnt. So wird eine schlechte Performance sofort abgestraft.

 

Fazit

Landingpages markieren in der Customer Journey in den meisten Fällen den ersten Kontakt zum potenziellen Kunden. Deshalb ist es umso wichtiger sich detailliert mit seinem Konzept und seiner Umsetzung auseinanderzusetzen. Es ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass es keine One-Fit-Lösung für Landingpages gibt. Die Möglichkeiten sind unendlich, was gern unterschätzt wird. 

Sprechen Sie uns jederzeit zum Thema Landingpages an. Unsere Experten beraten Sie gern. 

Ihr Ansprechpartner

Dirk Thyen

Dirk Thyen Bereichsleiter WEB Telefon +49 591 80032-0 Mail E-Mail schreiben