CRM Trends 2015 – Was kommt, was bleibt?

Was sind die wichtigsten CRM-Entwicklungen im Jahr 2015? Im Customer Relationship Management führt kein Weg an den drei zentralen technologischen Trends Mobility, Cloud und Social Media vorbei. Aber auch Modularität und Integrationsfähigkeit werden zu wichtigen Faktoren. So setzten sich viele Trends aus 2014 auch in 2015 fort.

Mobility

In Zeiten ständiger Erreichbarkeit muss der Zugriff der Mitarbeiter auf alle wichtigen Daten gesichert sein, denn nur so lässt sich die optimale Vor-Ort-Betreuung garantieren. Mobile CRM ist deshalb das CRM-Schlagwort 2015. Dabei kommt es neben der Verfügbarkeit der Daten, zu jeder Zeit, an jedem Ort und in der richtigen Geschwindigkeit, auch auf die Qualität und Detailtiefe an. Zudem wird bei mobile CRM hohe Benutzerfreundlichkeit und eine übersichtliche Benutzerführung immer wichtiger. Denn nur wenn Mitarbeiter das mobile CRM oft und gerne nutzen, bringt es einen echten Mehrwert.

Social CRM

Die neue Herausforderung für das Customer Relationship Management liegt genau dort, wo es zum Kontakt zwischen Unternehmen und Zielgruppen in den sozialen Medien kommt. Social CRM-Systeme sind hier die Schnittstellen, die Kundenkommunikation in Echtzeit ermöglichen. Die benötigte Technik, wie zum Beispiel Microsoft Social Listening, steht schon in den Startlöchern. Nun gilt es die Umsetzungsfragen zu klären, die passende Strategie zu entwickeln und geschulte Mitarbeiter auf das Thema anzusetzen. Social CRM ist ein Trend, der in 2015 beginnt sich zu professionalisieren.

Cloud

Cloud-Lösungen sind auch 2015 aus der CRM-Welt nicht mehr wegzudenken. Das Interesse an Cloud basierten CRM-Tools steigt immer weiter an, sodass nach Prognosen in circa drei Jahren bereits über 50% der CRM-Lösungen aus der Cloud kommen werden. So setzt zum Beispiel auch Microsoft mit Dynamics CRM Online verstärkt auf die Nachfrage nach OnDemand Lösungen und rückt so näher an die Ansprüche der Kunden heran.

Modularität & Integrationsfähigkeit

Neben den großen Trends sind es auch kleinere Entwicklungen, die 2015 zu CRM-Trends werden. Dynamische wirtschaftliche Prozesse und kontinuierliche Veränderungen am Markt verlangen zunehmenden nach flexibleren CRM-Systemen. Das CRM-System der Zukunft muss deshalb schnell an unterschiedlichen Ansprüche und veränderte Rahmenbedingungen anpassbar sein. Modularität sorgt hier für volle funktionale Flexibilität von CRM-Systemen. Aus verschiedenen Modulen lässt sich ein individualisiertes CRM-System bauen, das genau den Bedürfnissen der Anwender entspricht. Zusätzlich ist die Integrationsfähigkeit weiterhin ausschlaggebend für die Effizienz des CRM-Systems. CRM-Systeme sollten in unterschiedliche Anwendungen, wie zum Beispiel Office-Anwendungen oder ERP-Systeme, integrierbar sein um 2015 voll durchstarten zu können.

Erfahren Sie mehr über die wichtigsten CRM Trends 2015 und sprechen Sie uns an!

 

Ihr Ansprechpartner ist:
Thomas Thyen
Tel: +49 (251) 21092-0
E-Mail: thyen@connectiv.de

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten