„Durch die Migration auf die Cloud Plattform von Microsoft konnte die KüchenTreff GmbH eine Kosteneinsparung gegenüber dem vorherigen Rechenzentrums-Betrieb von über 50 % erzielen. Außerdem sind sämtliche Daten nun auch während einzelner Abstürze oder Ausfälle ständig verfügbar.“

Marko Steinmeier,
Leiter Einkauf & Finanzen, KüchenTreff GmbH & Co. KG

 

Für KüchenTreff GmbH & Co. KG umgesetzt:

  • Microsoft Dynamics CRM

 

Zur WebSite des Kunden
24/7
Zugriff auf Kundendaten
380
KüchenTreff Händler in Deutschland
20
Über 20 Jahre Erfahrung
4
Reduktion auf 4 notwendige Server

Reibungsloser Betrieb und hohe Verfügbarkeit durch Migration in die Microsoft Cloud

Die KüchenTreff GmbH & Co. KG ist eine Einkaufs- und Marketinggemeinschaft selbstständiger Küchenhändler, die sich Leidenschaft für Küchen auf die Fahne schreiben. Der individuelle Geschmack und Lebensstil der Kunden steht für die Mitgliedsunternehmen im Vordergrund, denn: „Bei KüchenTreff bekommen Sie Küchen, die Ihnen das Leben schöner machen.“ Das breite Portfolio umfasst eine Vielfalt an Küchenfronten und Arbeitsflächen, innovatives Zubehör sowie modernste und energieeffiziente Küchengeräte.

Um auch langfristig mit den Neuerungen im sich rasant entwickelnden digitalen Umfeld mithalten zu können, hat sich KüchenTreff dazu entschlossen, seine gesamte IT-Infrastruktur in die Microsoft Cloud zu migrieren. Gerade wenn es um reibungslosen Betrieb und hohe Verfügbarkeit geht, bieten Microsoft Cloud Services (Office 365 und Azure) viele Vorteile im Vergleich zu einer Inhouse-Lösung oder Partner-gehosteten Lösungen.

Eine besondere Herausforderung in diesem Projekt bestand darin, dass die KüchenTreff GmbH zuvor keine herkömmliche Inhouse-Lösung einsetzte, sondern auf ca. 12-15 Server in einem Rechenzentrum zurückgriff. Diese Server wurden im Rahmen des Migrationsprojektes konsolidiert und auf das Nötigste heruntergekürzt. So konnte erreicht werden, dass nur noch vier Server notwendig sind, um die gesamte Software des Unternehmens zu betreiben.

Zur Vorbereitung der Migrationsphase galt unsere Aufmerksamkeit demnach insbesondere der Verschlankung der digitalen Infrastruktur durch verschiedene Maßnahmen. Diese wurde u.a. durch den Wechsel von SharePoint On-Premise zu SharePoint Online erzielt, der den Wegfall von drei Servern (SharePoint, SQL und File-Server) ermöglichte. Alle benötigten Dienste können durch die Migration nun als Software-as-a-Service (SaaS) auf der Office 365 Plattform genutzt werden.

Durch die Bereitstellung des CRM-Systems als SaaS im Rahmen von Dynamics 365 Customer Engagement wurden zwei Dynamics CRM Server eingespart. Darüber hinaus wurde aus zwei NAV Servern einer und voraussichtlich wird auch dieser zukünftig wegfallen, da Dynamics NAV dann ebenfalls als SaaS im Rahmen von Dynamics 365 Finance oder Business Central genutzt werden wird.

Auch die Zahl der SQL Server konnte durch die Migration deutlich reduziert werden. Von den drei zuvor eingesetzten SQL Servern kommt heute lediglich noch einer zum Einsatz, um proprietäre Küchenplanungssoftware, die nicht vollständig SaaS-kompatibel war, zu betreiben. Durch den Einsatz lokaler Client-PCs mit Windows 10 wurde das Cloudpotenzial des Betriebssystems genutzt, um darüber hinaus drei Citrix Server einzusparen.

Bei konkreten Fragen zu diesem Projekt oder bzgl. weiterer Chancen und Mehrwerte durch die Cloud-Migration sprechen Sie uns jederzeit gerne an.



Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten