26.01.2022

B2B eCommerce Trends 2022

Ihr Ansprechpartner

Dirk Thyen

Dirk Thyen Bereichsleiter WEB Telefon +49 591 80032-0 Mail E-Mail schreiben

26.01.2022

B2B eCommerce Trends 2022: Part 1

Seit nun zwei Jahren stellt die weltweite Pandemie nicht nur Privatpersonen, sondern auch die Geschäftswelt auf den Kopf. Der digitale Wandel in Unternehmen wurde ruckartig vorangetrieben und langsam werden die Auswirkungen dieses Wandels deutlich. Zum Jahresstart erläutern wir in diesem Artikel die wichtigsten Trends für ein erfolgreiches Jahr im eCommerce.

1. B2B Käufer auf dem Vormarsch 

B2B Käufer kaufen seit Jahren privat in B2C Online-Shops ein, dementsprechend hoch sind ihre Erwartungen an Verkäufer. Auch bei B2B-Transaktionen suchen sie demnach vermehrt nach unkomplizierten und nahtlosen Erfahrungen. Aus diesem Grund müssen die B2B Shop-Technologien stetig auf dem neusten Stand gebracht werden, um langfristig wettbewerbsfähig zu sein. 
Durch die zunehmende Präsenz der Generation der sogenannten „Millennials“ oder „Gen Y“ (Geburtszeitraum der frühen 1980er bis zu den späten 1990er Jahren) auf dem Käufermarkt finden immer mehr digitale Transaktionen statt. Mit ihrer Kaufkraft im B2B Bereich stellen sie einen wichtigen Faktor für viele der folgenden eCommerce-Trends dar.
 

2. Customer Journey

Intensive Analysen der B2B Customer Journey sind die Grundlage für die oben aufgeführte Annäherung an B2C Standards im eCommerce. Gemeint ist damit die Betrachtung des Kundenverhaltens über mehrere Berührungspunkte hinweg und die anschließende Auswertung mit Bezug auf die Geschäftsergebnisse. 
Laut Experten wird dieser eCommerce Trend, der 2021 bereits begann, in diesem Jahr weiter rasant wachsen. Eine ausführliche Analyse des eigenen eCommerce Shops ist daher ratsam, um:

  • das Kauferlebnis Ihrer Kunden zu verbessern
  • Ihre Lieferketten zu managen
  • relevante Inhalte für Ihre Kunden zu erstellen und Marketing gezielter zu betreiben.

eCommerce Plattformen ermöglichen es Ihnen, Daten von jedem Kundenbesuch und von jeder Transaktion zu sammeln. Wenn Sie diese auswerten, können Sie die Arbeitsweise Ihres Shops gezielt verbessern. Abgebrochene Transaktionen, Probleme in der Kaufabwicklung oder Ihre wertvollsten Marketingkanäle können somit schnell erkannt werden. 
 

Kundendaten Plattform

Eine CDP (customer data platform), auch bekannt als Kundendaten Plattform, wird verwendet, um alle Kundendaten in einer einzigen Plattform zu kombinieren und zu integrieren. CDP-Tools liefern Marketing-Teams wichtige Daten, um erfolgreiche Kampagnen durchzuführen. Hierbei wird ein Profil Ihrer Kunden erstellt und ermittelt, wie sie mit Inhalten interagieren. Dies geschieht zum Beispiel auf Touchpoints wie:

  • Facebook, LinkedIn oder anderen Social-Media-Kanälen
  • Online Shops 
  • E-Mails
  • allen anderen Orten, an dem der Kunde mit ihrer Marke interagiert

Mehr als ein Drittel der B2B Unternehmen folgen diesem Trend bereits und nutzen Tools zur Messung und Analyse von Kampagnen.
 

3. Soziale Verantwortung & Nachhaltigkeit

Bis 2025 werden 75% der weltweit Erwerbstätigen zu den Millennials gehören. Wie oben bereits erwähnt, macht diese Gruppe schon heute einen großen Teil der B2B Käufer aus. Sie sind tendenziell „sozialer“ eingestellt als die ältere Generation. Um das Vertrauen dieser Käufer zu gewinnen, muss jedes Unternehmen ggf. erwägen energie- und klimaeffizienter zu werden. Beispielsweise die Fokussierung auf ihre digitale Transformation hilft bei der Schaffung papierloser Prozesse und der Wahl nachhaltiger Versandoptionen, die für Käufer dieser Generation immer wichtiger wird. 
Nachhaltigkeit ist jedoch nur die eine Seite. Für Millennials ist der Umgang mit Fragen der sozialen Gerechtigkeit ebenso wichtig. 
Eine Umfrage der GlobeScan State of Sustainable Business von 2018 ergab, dass 75% der Millennials von Unternehmen erwarten, dass sie sich zu gesellschaftsrelevanten Themen positionieren. Daher wird es in Zukunft unumgänglich sein, im Bereich der Corporate Social Responsibility ganz vorne mitzuspielen. 

Die Liste der zukünftigen eCommerce-Trends ist noch lange nicht abgeschlossen. Bleiben Sie weiterhin gespannt und verfolgen Sie unsere zukünftigen Blogbeiträge für mehr Insiderwissen zum Thema eCommerce. 

Bei Fragen zum Thema wenden Sie sich gern an uns. 

Ihr Ansprechpartner

Dirk Thyen

Dirk Thyen Bereichsleiter WEB Telefon +49 591 80032-0 Mail E-Mail schreiben