04.05.2021

connectiv! baut Partnernetzwerk aus

Silber-Partnerschaft mit Sulu CMS offiziell verkündet

Bereits Ende 2019 hat sich connectiv! für das auf dem PHP-Framework „Symfony“ basierenden Open-Source-CMS (Content-Management-System) Sulu als Partner entschieden. Wir freuen uns daher ganz besonders, dass wir dem jüngst geschaffenen Partnerprogramm von Sulu nun offiziell als Silber-Partner beigetreten sind. Damit sind wir in der Lage CMS-Projekte noch schneller und effizienter mit unseren Kunden durchzuführen als bisher. Sulu ist zudem das einzige CMS, welches den hohen Anforderungen von connectiv! an Flexibilität, Nutzerfreundlichkeit und Erweiterbarkeit genügt.

Beliebtes CMS mit neuesten Technologien

Entwickelt wurde das sehr erfolgreiche und auf neuesten Technologien basierende Content-Management-System bereits 2013 von der Agentur MASSIVE ART. Eine erste Version wurde 2014 als Open-Source-Version veröffentlicht. Seitdem ist Sulu stark gewachsen, sodass im Jahr 2018 der nächste logische Schritt folgte: Die Gründung eines eigenen Unternehmens, der Sulu GmbH, im österreichischen Dornbirn mit dem früheren Software-Architekten und heutigen CEO Thomas Schedler. Getragen wird Sulu mittlerweile von einer engagierten Community aus Partnern und Kunden, die in den letzten Jahren ebenfalls stetig gewachsen ist.

 

Flexibel, userfreundlich, intuitiv

Doch welche Kriterien heben Sulu von Konkurrenzprodukten wie Typo3 ab?
Zum einen eignet sich Sulu gleichermaßen für kleinere Projekte als auch für komplexe Portale. Zum anderen ist der Einstieg für Entwickler, die bereits Erfahrungen mit dem PHP-Framework „Symfony“ haben, denkbar einfach. Aber auch Autoren finden sich in Sulu schnell zurecht und können Inhalte sinnvoll auf drei Bereiche verteilen. So können zum Beispiel generische Beiträge wie News und Blogeinträge im Artikelmodul gepflegt werden, während die eigentlichen individuellen Inhalte in einer Baumstruktur als Seiten erstellt werden. Außerdem können Nutzer wiederkehrende Elemente wie zum Beispiel Footer ganz einfach als zentrales Snippet erstellen.

Die Inhalte der Seiten werden in Blöcken organisiert. Dabei werden Menge, Funktion und Aussehen der Blöcke im Rahmen der grafischen Entwürfe und Templateumsetzung gemeinsam mit den Kunden festgelegt. Später können diese Inhaltsblöcke dann vom Redakteur beliebig bespielt, kombiniert und per Drag&Drop verschoben werden. Zu guter Letzt zeigt eine Live-Vorschau alle Änderungen des Redakteurs on the fly, auch auf unterschiedlichen Displaygrößen.

Seine Stärken spielt das CMS zudem in komplexen Website-Projekten aus, denn Sulu verfolgt eine Multi-Language und Multi-Portal Strategie. So können faktisch alle Seiten und Landingpages in einer Installation über ein einziges, intuitiv nutzbares Backend verwaltet werden. Das betrifft sowohl Corporate Webseiten als auch Job-Portale oder den Unternehmensblog. Dabei stehen auch länderspezifische Versionen innerhalb eines gemeinsamen Sprachraums, zum Beispiel für die DACH-Region, zur Verfügung.

Abgerundet wird der breite Funktionsumfang von einer zentralen Medienverwaltung und einem durchdachten Rollenmanagement.

Möchten Sie sich selbst von der Leistungsfähigkeit von Sulu überzeugen? Dann sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Ihr Ansprechpartner ist:

Dirk Thyen
+49 (591) 80032-0
E-Mail schreiben

Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten