28.05.2019

Das war der IT-Kongress Strategie 2024

Digitalisierung als Chance und nicht als Risiko begreifen

connectiv! blickt in die Zukunft der DigitalisierungDie Teilnehmerzahl des IT-Kongress Strategie 20xx hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Über 350 Geschäftsführer und IT-Experten aus der Region und darüber hinaus kamen am Mittwoch, den 22. Mai 2019, im IHK-Bildungszentrum zusammen, um gemeinsam mit Neugier, Tatendrang und Zuversicht in die Zukunft der Digitalisierung zu schauen. Die IHK Nord Westfalen wertet die Veranstaltung als wichtiges Instrument zur Profilierung der IT-Region Münsterland.


Gemeinsam in Richtung Zukunft

Initiiert wurde die Veranstaltung im Jahr 2014 vom IT-Forum Nord Westfalen - derzeit wurde der Blick in Richtung 2019 gerichtet. Nun wo der „ferne Horizont“ erreicht wurde, bleiben wir nicht stehen, sondern haben, nicht zuletzt durch die IHK Nord Westfalen und das Digital Hub münsterLAND als neue Mitveranstalter, die Reichweite des IT-Netzwerks im Münsterland und über die Region hinaus erweitert. Über 350 Gäste, darunter vorrangig Geschäftsführer, IT-Entscheider und andere Führungskräfte, informierten sich und diskutierten über die Trends in der IT-Branche.


Hochkarätige Speaker

Mit Klaus Bürg (Amazon Web Services) und Thorsten Herrmann (Microsoft Deutschland) zählten die deutschen Spitzenmanager von zwei der sogenannten „Big Five“ der Internetökonomie zu den hochkarätigen Speakern der Veranstaltung. Sie zeigten Visionen der digitalen Zukunft ihrer Unternehmen auf und gaben eine Einschätzung zu den Chancen der deutschen Wirtschaft. Begeisterung war nicht nur Inhalt, sondern auch Resultat des Vortrags von Prof. Dr. Gunther Olesch. Der Geschäftsführer der Phoenix Contact GmbH & Co. KG vermittelte mitreißend, wie man Mitarbeitende für die Digitalisierung begeistern kann.


Smarte Lösungen mit HoloLens

Martin Greiwe, Geschäftsführer der Radiodata GmbH, erläuterte wie smarte Prozesse und effiziente Touchpoints im IT-Service genutzt werden können, um Dienstleistungen „cool“ zu machen. So setzt sein Unternehmen bspw. Microsoft HoloLens ein, um Außenmonteure bei der Reparatur von Bankautomaten zu unterstützen. Durch Teilen des Sichtfeldes mit Experten aus dem Innendienst ist es auch jungen, unerfahrenen Monteuren möglich, für sie unbekannte Problemstellungen unmittelbar zu lösen, was eine deutliche Steigerung der Kundenzufriedenheit zufolge hat.

connectiv! bot den Teilnehmern mit zwei HoloLens die Möglichkeit Mixed Reality live zu erleben und Anwendungsszenarien eigens durchzuspielen. Sie konnten das Modell eines Bodenkanals, der bspw. zum Heizen und Kühlen von Einkaufszentren eingesetzt wird, in der Mixed Reality platzieren, ihn skalieren und rotieren sowie Strömungslinien anzeigen lassen oder Rostarten verändern. Damit wurde ein Eindruck davon vermittelt, welchen Mehrwert der Einsatz von HoloLens für das Business bringt.


Chancen nutzen mit connectiv!

IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Fritz Jaeckel appellierte an die Teilnehmer: „Die Digitalisierung bietet große Chancen, die wir auch im Münsterland nutzen müssen, wenn die Region langfristig wettbewerbsfähig bleiben soll.“ Als IT-Dienstleister in der Region nutzen wir nicht nur selbst die Chancen der Digitalen Transformation, sondern ermutigen und unterstützen mittelständische sowie große Unternehmen Nordwestfalens und bundesweit darin, neue Technologien einzusetzen, um Geschäftsprozesse zu optimieren.

Sie möchten dem Digitalen Wandel mit uns begegnen und interessieren sich für eCommerce-LösungenMicrosoft Dynamics 365 oder den Einsatz von Microsoft HoloLens? Dann sprechen Sie uns gerne an.

Ihr Ansprechpartner ist:

Thomas Thyen
Tel.: +49 (251) 21092-12
E-Mail: thyen@connectiv.de


Diese Seite teilen

Teilen Sie diese Seite mit Ihren Kontakten