18.11.2021

Impression UX-Design

Ihr Ansprechpartner

Dirk Thyen

Dirk Thyen Bereichsleiter WEB Telefon +49 591 80032-0 Mail E-Mail schreiben

18.11.2021

Tipps zur Optimierung Ihrer Landingpage – Part 1: Design

Das Internet ist in ständigem Wandel, nichts ist von langer Dauer. Aus genau diesem Grund ist es von großer Wichtigkeit, immer und überall mit dem Puls der Zeit zu gehen. Dies gilt auch für die Gestaltung seines eigenen Internetauftrittes.

Landingpages sind für die meisten Unternehmen der erste Touchpoint mit potenziellen Neukunden. Die meisten Besucher haben bereits Hunderte dieser Seiten gesehen und fällen ihr Urteil in Sekundenschnelle aufgrund des ersten Eindrucks.
Veraltete Designs oder SEO-Keywords aus dem letzten Jahrzehnt mögen immer noch performen, ob sie jedoch ihre gewollte Wirkung erzielen oder manche Nutzer vielleicht sogar abschrecken, ist eine andere Frage. 
In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein paar schnelle Tipps für das Design Ihrer Landingpages geben.
 

1. Das Zusammenspiel der Farben

Landingpages sollen die Nutzer oft zu einer bestimmten Handlung animieren, deshalb sollte der Fokus deutlich gesetzt werden. Viele verlieren diesen Fokus durch die Nutzung einer Farbpalette mit zu vielen, zu grellen ablenkenden Farben. Der User wird dann nicht mehr gezielt auf die wirklich wichtigen Elemente gelenkt und verlässt im schlimmsten Fall die Seite wieder. Wird die Farbpalette jedoch standardisiert, wird der Kunde mit einem Blick auf beispielsweise das Kontaktformular, die Newsletter Anmeldung oder den Add-to-Cart Button gelenkt.
 

2. „In der Kürze liegt die Würze“

Durch komplizierte, vollgepackte Seiten verliert der User schnell das Interesse am Surfen auf Ihrer Seite. Setzen Sie den Fokus auf Einfachheit und Effektivität, ohne die Seite mit Bildern zu überladen, zu viele Verlinkungen zu setzen oder lange verschachtelte Texte zu zeigen, die auch kurz und knackig hätten formuliert werden können. 
Verfassen Sie jeden Text gut überlegt und setzen Sie den Fokus auf kurze, informative und optimierte Überschriften, um das Interesse des potenziellen Neukunden zu gewinnen. 
 

3. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“

Die Verwendung von Bildern und Videos kann die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Produkt gekauft wird, um 65%-80% erhöhen. Das fand eine Studie des Unternehmens Kissmetrics heraus. Visuelle Elemente, die Ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zeigen, sind unverzichtbar für die Optimierung der Performance Ihrer Landingpage. 
 

4. Above the fold

Elemente, die den Usern angezeigt werden, ohne dass sie herunter scrollen müssen, nennt man „above the fold“. Dieser Teil muss in jedem Fall optimal gestaltet sein, um den Hauptteil der Besucher anzusprechen und auf der Seite verharren zu lassen. Oft ist es auch sinnvoll, die Hauptschlagzeile oder den Call-to-action eben auf dieser Ebene zu platzieren, um eine möglichst hohe Conversionrate zu erzielen.
 

5. Mobile Optimierung

Nicht-responsives Webdesign wird von Suchmaschinen sofort bestraft und im Ranking automatisch niedriger gestuft. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Landingpage auf allen Endgeräten gut und mit ausreichender Geschwindigkeit angezeigt werden. 

Eine Landingpage zu erstellen, ist oft leichter gesagt als getan, aber einen guten ersten Eindruck hinterlassen ist das A und O für jedes Unternehmen. Unser kleiner Guide gibt hier einen Bruchteil von einem Einblick in die riesige Welt der Optimierung von Landingpages. Weitere Anregungen zum Thema finden Sie ab sofort nach und nach in unseren Newsbeiträgen zum Thema Landingpage-Optimierung.

Ihr Ansprechpartner

Dirk Thyen

Dirk Thyen Bereichsleiter WEB Telefon +49 591 80032-0 Mail E-Mail schreiben